Taylor Swift reicht 'Fearless (Taylor's Version)' nicht für Grammy-Nominierungen ein

©BANG Media International

Taylor Swift reicht 'Fearless (Taylor's Version)' nicht zur Teilnahme an den Grammy- und CMA-Awards ein.

Die 31-jährige Musikerin hat bereits vier Grammys für die Originalaufnahme von 'Fearless' von 2008 und auch mehrere CMA Awards für die Platte gewonnen und trotz der neuen Veröffentlichung mit sechs neuen Tracks hat Taylor beschlossen, die LP nicht für mögliche Preise bei der Zeremonie einzureichen.

In einem Statement von Republic Records an 'Billboard' heißt es: "Nach sorgfältiger Überlegung wird Taylor Swift Fearless (Taylors Version) in keiner Kategorie bei den diesjährigen Grammy- und CMA-Awards einreichen. Fearless hat bereits vier Grammys inklusive Album des Jahres sowie den CMA Award für das Album des Jahres 2009/2010 gewonnen und bleibt das am meisten ausgezeichnete Country-Album aller Zeiten.“ Die 'Shake It Off'-Hitmacherin wird jedoch ihre LP 'Evermore' von 2020 in allen Kategorien bei den Grammys einreichen. Das Schwesteralbum 'folklore' wurde im März bei den Grammys 2021 als Album des Jahres ausgezeichnet.

Taylor beschloss ihre frühen Alben, darunter 'Fearless', neu aufzunehmen, nachdem Scooter Braun ihr ehemaliges Plattenlabel Big Machine Label Group gekauft hatte und damit die Rechte an ihrem Back-Katalog erworben hatte. Scooters Ithaca Holdings verkaufte den Katalog von Swifts Musik an Shamrock Holdings. Nach dem Verkauf erklärte Taylor, dass ihr nie die Möglichkeit geboten wurde, ihre eigenen Masteraufnahmen zu kaufen.