Gary Barlow: Lockdown-Kilos

©BANG Media International

Gary Barlow hat während des Lockdowns einige Kilos zugenommen.

Der 50-jährige Sänger hat gerne mal Trainingstipps auf seinen Social-Media-Accounts gepostet. Doch nun hat Gary zugegeben, dass er inmitten der Coronavirus-Sperre die Pfunde angehäuft hat.

Er sagte: "In letzter Zeit fühle ich mich in den sozialen Medien ein bisschen mehr verantwortlich, also habe ich speziell keine Fitness- oder Ernährungstipps gepostet, weil ich die Leute nicht aus den falschen Gründen beeinflussen möchte. Ich mache Musik, singe und schreibe, aber ich bin kein Profi in Sachen Fitness und Ernährung. Es ist nicht einfach, Gewicht zu verlieren und es wird schwieriger, wenn man älter wird."

Trotzdem besteht Gary darauf, dass ihn seine Gewichtszunahme nicht besonders stört. Er erzählte der ‘Bizarre’-Kolumne der Zeitung ‘The Sun’: "Ich bin wahrscheinlich ein bisschen schwerer als sonst, aber das stört mich im Moment wirklich nicht. Ich habe einfach das Gefühl, dass ich ein bisschen mehr gesundes Essen brauche, ich bin definitiv ein bisschen aus der Spur gekommen. Auch wenn ich 'aus der Spur gekommen' bin, ist das wirklich nichts, worüber man schreien sollte."

Gary hat schon seit Jahren mit seinem Gewicht zu kämpfen. Nach der Trennung von Take That hatte er 17 Kilo zugenommen. Der Chartstürmer gestand, dass er eine harte Zeit durchmachte, als er "die Kontrolle über sich selbst verlor".