Doja Cat möchte die Cancel Culture stoppen

©BANG Media International

Doja Cat hat es sich zum Ziel gesetzt, die sogenannte Cancel Culture abzubrechen, bei der Fans von Künstlern diesen auf keinen Social Media-Plattformen mehr folgen, nachdem diese einen Fehler begehen.

Die 25-jährige Rapperin besteht darauf, dass die Kritik an den Künstlern aufhören muss und findet, dass dies der Kultur nur schaden würde.

Doja erklärte gegenüber 'Power 106': "Das Chaos ist unterhaltsam, nicht wahr? Es kommt vor, aber die Leute haben manchmal guten Grund dafür, sich aufzuregen und die Leute haben manchmal auch keinen Grund, sich aufzuregen.“

Doja wurde zuvor beschuldigt, rassistische Sprache auf Chatroom-Webseiten verwendet zu haben. Obwohl sie bestritten hat, an rassistischen Gesprächen beteiligt zu sein, hat sie jetzt ihre Gedanken zu der Kontroverse erklärt. Die Rapperin fügte hinzu: "Es gibt Zeiten, in denen die Leute verstehen, dass man sich entschuldigt – oder sie müssen die Entschuldigung überhaupt nicht akzeptieren, was auch völlig fair ist – aber es geht darum, wie man damit umgeht. Und ich denke, dass es weder einem selbst noch dem anderen nützt, wenn man kämpferisch gegen die Leute ist, die ständig versuchen, einen niederzureißen."