Gina-Lisa Lohfink: Ich habe übertrieben

©BANG Media International

Gina-Lisa Lohfink weiß, dass ihre Schönheits-OPs etwas aus dem Ruder gelaufen sind.

Das Model wurde mit seiner großen Klappe bei der Casting-Show ‚Germany’s Next Topmodel‘ berühmt. Während sie damals schon gerne zu Make-Up und Blondierung griff, begann Gina-Lisa nach ihrem Ausstieg bei Heidi Klums Erfolgssendung schnell damit, sich unters Messer zu legen. Zahlreiche Eingriffe hat die heute 34-Jährige seitdem machen lassen, bisher war sie mit den Ergebnissen auch immer zufrieden. Doch wie sie nun im Interview mit ‚RTL.de' verriet, fand sie ihre aufgespritzten Lippen selbst zu dick, nachdem sie sich in ‚Kampf der Realitystars' im TV gesehen hatte.

Gina-Lisa erklärt: „Ja okay, ich habe übertrieben, na und. Für den Moment fand ich das gut. Jetzt im Fernsehen habe ich auch gedacht: Okay, Mist, das war ein bisschen zu viel.“ Dramatisch findet die Entertainerin ihren Ausrutscher jedoch nicht. Immerhin sei es heute absolut kein Problem, Eingriffe auch wieder rückgängig zu machen. Sie sagt laut ‚Bunte‘ weiter: „Die Leute müssen sich gar nicht so aufregen. Man kann heutzutage alles, was man macht, auch wieder rückgängig machen. Das verändert nichts an meinem Herz und meinem Charakter.“