Der Manager von Jimi Blue Ochsenknecht will Klarheit schaffen

© BANG Media International

Jimi Blue Ochsenknecht gibt durch seinen Manager eine Stellungnahme ab.

Der Sohn von Uwe und Natascha Ochsenknecht trennte sich vor kurzem von der ehemaligen ‚Bachelor‘-Kandidatin Yeliz Koc, die derzeit das erste gemeinsame Kind des Paares erwartet. Seit dem Split wird die werdende Mutter nicht müde, dem Schauspieler und seiner Familie schlimme Vorwürfe zu machen. Jimi blieb derweil stumm — bis jetzt. Durch seinen Manager ließ er ein Statement veröffentlichen, in dem auch auf die Gründe für sein Schweigen eingegangen wird. Es steht zu lesen: „Jimi hat versucht zum Schutz der Gesundheit der gemeinsamen Tochter öffentlich nichts zu sagen und Yeliz darum gebeten öffentlich bitte nichts mehr zu erwähnen. Auch die Familie hat öffentlich nur gesagt, dass diese Sache eine private Familienangelegenheit ist.“

Nur weil die Ochsenknechts sich nicht zu den Gerüchten äußern sei noch lange nichts Wahres an ihnen dran. Der Sprecher erklärt weiter, dass „mehrfach Unwahres über Jimi und seine Familie verbreitet wurde.“ Trotzdem wolle Jimi weiter für Yeliz da sein und die Gesundheit seiner Tochter über alles stellen. Es wird erklärt: „Jimi wird als Vater zur Geburt vor Ort in Hannover sein, egal ob vor der Tür des Kreißsaals oder eben mittendrin.“